Umziehen bei Regen - kein Problem!

Die Wetteransage für die nächsten Tage: Regen. Und das genau an Deinem Umzugstag. Regen am Umzugstag, kann Deine ganze Planung durcheinander bringen. Mit diesen 5 Tipps kannst Du Deinen Umzug trotzdem Regen trocken halten.




Tipp #1: Möbel gut verpacken


Ob die Kartonkisten wohl den Regen durchhalten? Sicherlich stellst Du Dir diese Frage gerade. Solange Du Deine Kartonkisten nicht stundenlang im Regen stehen lässt, ist das kein Problem. Ausserdem empfehle ich Dir, die Kartons gut zu verkleben, damit sie lange zusammenhalten.


Möchtest Du aber trotzdem auf Nummer sicher gehen und Deine wertvollen Bücher ganz trocken halten, solltest du auf Kunststoffkisten zurückgreifen. Diese kannst Du verschliessen und sie können nicht reissen. Kunsstoffkisten kannst Du zum Beispiel über Leihbox.com mieten.


Leider passen nicht alle Möbel und Gegenstände in Kisten. Deshalb empfehle ich Dir deine Möbel mit Abdeckplanen abzudecken und kleinere Dinge in Plastiksätze einzupacken. Greife nicht auf Papiertüten zurück, denn diese reissen schnell. Auch mit Stretchfolie können wertvolle Dinge eingepackt und geschützt werden. Der Umwelt zu liebe solltest du mit der Stretchfolie sparsam umgehen und auf recyclebarem Plastiksäcke zurückgreifen.


Tipp # 2: Umzugswagen nahe parkieren


Wie gesagt, solltest Du Dein Umzugsgut nicht lange im Regen stehen lassen. Suche Dir schon früh einen guten Parkplatz der nahe am alten, wie auch am neuen Haus steht. Möglicherweise gibt es in deinem alten oder neuen Zuhause eine Tiefgarage. Dann hast du sehr gute Chancen deinen Umzug trocken zu halten.


Tipp # 3: Rollwagen einsetzen


Um zu verhindern, dass Du Deine Kisten zwischendurch auf dem nassen Boden ablegen musst, solltest Du einen Rollwagen organisieren. Ausserdem schützt Du so auch Deinen Rücken!


Tipp # 4: Regenkleidung ist ein MUST


Was passiert, wenn man sich im Regen nicht warm genug kleidet? Man erkältet sich! Lege Dir Deine Regenjacke vor dem Umzug bereit. Ausserdem kannst Du noch ein zweites Set Kleidung herausnehmen, falls du trotzdem nass wirst. Regen sorgt auch für einen rutschigen Boden. Deshalb sind für den Umzug Schuhe mit gutem Profil wichtig. Damit Du einen guten Griff beim Tragen der Kisten hast, sind Arbeitshandschuhe sehr zu empfehlen. Behalte diese Tipps nicht nur für Dich, sondern erinnere auch deine Umzugshelfer*innen daran!


Tipps # 5: Pausen zum Aufwärme sind wichtig


Ein Umzug ist eine anstrengende Sache. Ein Umzug im Regen, um so anstrengender. Deshalb solltest Du Dich und Deine Umzugshilfe bei Laune halten. Mach genug Pausen, damit ihr euch aufwärmen könnt. Stelle Tee,Kaffee und Suppe bereit zum Beispiel in einer Thermoskanne. Vielleicht sind deine Helfer*innen triefnass, weshalb Du Ihnen bereits im Voraus auch trockene Kleidung, wie Jogginghose etc. bereitlegen solltest.



Viel Kraft und Spass beim Umziehen!